Archiv 2016

VuB

Messe Zukunft Lebensräume | 2016
GdW-Session unter Moderation von Thordis Eckhardt

Frankfurt am Main, 20. April 2016 – „Kooperationen zwischen Kranken- und Pflegekassen und der Wohnungswirtschaft“ lautete der Beitrag des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V., Berlin, auf dem diesjährigen Kongress „Zukunft Lebensräume“ in Frankfurt am Main. Er thematisierte das schwierige Verhältnis zwischen Pflege- und Mietrecht hinsichtlich der Umsetzung ‚Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen’ nach § 40 Abs. 4 SGB XI.

Auf dem Podium unter der Moderation von Thordis Eckhardt, Herausgeberin und Chefredakteurin vom Wirtschaftsbrief Gesundheit, Braunschweig, saßen Dr. Axel Viehweger, Vorstand des Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften (VSWG), Dresden, Paul-Friedrich Loose, Landesgeschäftsführer Barmer GEK, Landesgeschäftsstelle Sachsen, Dresden, sowie Kerstin Kirsch, Geschäftsführerin Gewobag MB Mieterberatungsgesellschaft mbH, Berlin, und Christian Behrens, Leiter Unternehmensbereich Pflege, AOK Nordost, Potsdam.

________________________________________________________

Veranstaltungsreihe „Zukunft Gutes Wohnen“ | 2016
Thordis Eckhardt erneut für 6 Moderationen verpflichtet
Zukunft_Gutes_Wohnen

Braunschweig, 1. Februar 2016 –
Auch im 3. Jahr begleitet Thordis Eckhardt, Herausgeberin und Chefredakteurin vom Wirtschaftsbrief Gesundheit, Braunschweig, als Moderatorin die  bundesweit einzigartige Roadshow-Veranstaltungsreihe „Zukunft Gutes Wohnen“.  In diesem Jahr unter dem Thema „Wohnen – Pflegen – Arbeiten“ treffen sich Experten aus den Unternehmen Caparol, Dorma, Forbo, Gira, Ideal Standard und Waldmann zusammen mit Architekten und Führungs- und Fachkräften aus der Pflegewirtschaft in folgenden Städten zum Dialog.

  • 28. April 2016 | Dresden
  • 19. Mai 2016 | Weiterstadt
  • 15. Juni 2016 | Hamburg
  • 28. Juni 2016 | Köln
  • 28. September 2016 | Waiblingen
  • 9. November 2016 | Prien am Chiemsee

Die Veranstaltungsreihe wird organisiert von der Medien- und Vernetzungsplattform CareTrialog und von begleitet von den Unternehmen Caparol, Dorma, Forbo, Gira, Ideal Standard und Waldmann.